Elektro — Überprüfung

Wir führen für Sie durch:

  • Erst­über­prü­fung
  • Wie­der­keh­ren­de Überprüfung
  • Außer­or­dent­li­che Überprüfung
  • Ther­mo­gra­fi­sche Fehlersuche

Die Vor­gangs­wei­se bei Über­prü­fung einer elek­tri­schen Anlage erfolgt immer nach Abspra­che mit dem Kunden, um einen effi­zi­en­ten und rei­bungs­lo­sen Ablauf des E‑Checks bzw. Elek­tro­be­funds für den Kunden zu gewähr­leis­ten (z.B. not­wen­di­ge Strom­ab­schal­tun­gen werden auch zu spä­te­rer Stunde getätigt).

lt. Bun­des­in­nung der Elektro‑, Audio‑, Video- und Alarmanlagentechniker!

Prüf­fris­ten der Elektroschutzverordnung

  • Anlagen mit meh­re­ren Belas­tun­gen z.B. in Ver­an­stal­tungs­räu­men (größere Men­schen­an­samm­lung) sowie Bau­stel­len längs­tens 1 Jahr
  • Arzt­pra­xen sollten alle 2 Jahre über­prüft werden
  • Anlagen ohne außer­ge­wöhn­li­che Bean­spru­chung z.B. Banken, Ver­si­che­run­gen, reine Handels- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men längs­tens alle 10 Jahre
  • Elek­tri­sche Anlagen von End­ver­brau­chern (Pri­vat­per­so­nen) unter­lie­gen keiner gesetz­li­chen wie­der­keh­ren­den Über­prü­fungs­pflicht. Trotz allem emp­fiehlt sich eine Über­prü­fung zumin­dest alle 5 bis 10 Jahre durchzuführen

Ins­be­son­de­re werden bei elek­tri­schen Anlagen im Rahmen des E‑Checks fol­gen­de Schwer­punk­te beachtet:

  • Über­prü­fung nach ÖVE/ÖNORM E 8001
  • Ver­tei­ler­kas­ten
  • Siche­run­gen, FI-Schutzschalter
  • Stecker, Steck­do­sen, nach­träg­lich ange­brach­te Steckdosenverteiler
  • Kabel, Lei­tun­gen
  • Schutz­maß­nah­me bei Anschluss von Heizsystemen
  • Blitz­schutz­an­la­gen, Überspannungsschutz

Gerne stehen wir für weitere Fragen zu Ihrer Ver­fü­gung. Telefon-Nummer: 0316/47 25 38–0.