Was­ser­auf­be­rei­tung

Für eine ziel­ge­rich­te­te Ver­bes­se­rung der Wasserqualität

Rein che­misch betrach­tet ist Wasser H2O.

Aber in der Rea­li­tät trans­por­tiert unser Wasser Inhalts­stof­fe wie Salz, Magne­si­um, Kalk, Eisen und eine Viel­zahl anderer gewünsch­te unduner­wünsch­te Stoffe. Manche sind gesund, andere wie­der­um weniger.

Rost­par­ti­kel zum Bei­spiel lösen Kor­ro­si­on in den Trink­was­ser­lei­tun­gen aus oder bilden Cal­ci­um­car­bo­nat, den in unseren Rohren und Arma­tu­ren gefürch­te­ten Kalkstein.

Mit den Tech­ni­ken der Was­ser­auf­be­rei­tung wird nun eine je nach Ver­wen­dungs­zweck und Auf­ga­ben­stel­lung opti­ma­le Zusam­men­set­zung dieser Inhalts­stof­fe geschaf­fen. Zum Bei­spiel wird bei der Ent­här­tung dem Wasser Calcium ent­zo­gen, um der Ver­kal­kung des Lei­tungs­sys­tems vorzubeugen.