Spei­cher­heiz­ge­rät

Bewähr­te Spei­cher­heiz-Technik — uni­ver­sell einsetzbar

Heizen mit Strom ist in vielen Fällen eine sinn­vol­le Alter­na­ti­ve. Gerade wenn es um den Aus­tausch von bestehen­den Wär­me­spei­cher­an­la­gen geht. Auf­wen­di­ge Schorn­stei­ne und Mau­er­ar­bei­ten sind nicht not­wen­dig. Brenn­stoff­la­ger­räu­me ent­fal­len. Vor­han­de­ne Geräte sind schnell und einfach gegen neue ausgetauscht.

Auch im Neubau können Elektro-Spei­cher­heiz­ge­rä­te bei einer gut gedämm­ten Gebäu­de­hül­le ein­ge­setzt werden. Dann ist der Wär­me­be­darf eines Hauses so gering, dass sich die Anschaf­fung eines her­kömm­li­chen Heiz­sys­tems gar nicht lohnt.

Moderne Spei­cher­heiz­ge­rä­te sind nicht nur wirt­schaft­lich, sondern auch kom­for­ta­bel. Durch eine bedarfs­ge­rech­te Steue­rung der Auf­la­dung sowie der Mög­lich­keit, die Raum­tem­pe­ra­tur indi­vi­du­ell in jedem Raum ein­zu­stel­len, ist stets ange­neh­me Wohn­wär­me garantiert.

Ener­gie­spa­rend:

Für eine effi­zi­en­te Nutzung sorgt der elek­tro­ni­sche Auf­la­de­reg­ler. Energie wird durch eine strö­mungs­güns­ti­ge Luft­füh­rung optimal in Wohn­wär­me umgewandelt.